>> english
donnerstag, 18. juni 2020
10:00 – 13:00 uhr
kammermusiksaal im beethoven-haus

GESCHICHTE DES HÖRENS

vorträge
Sven Oliver Müller, Historiker (DE)
Die Erfindung des Schweigens. Zum Wandel des Hörverhaltens und des Publikumsgeschmacks im 19. Jahrhundert.
mehr

Holger Schulze, Kulturanthropologe (DE/DK)
Die klebrige Idiosynkrasie: Eine Klanganthropologie der Situation
mehr

Anne Holzmüller, Musikwissenschaftlerin (DE)
Schönberg in den Gassen. Wie schreibt man eine Geschichte des Hörerlebens?
mehr

gespräch


donnerstag, 18. juni 2020
15:00 – 18:00 uhr
kammermusiksaal im beethoven-haus

RÄUME HÖREN

vorträge
Linda-Ruth Salter, Sozialwissenschaftlerin (US)
Warum wir hören
mehr

Joseph Clarke, Architekturhistoriker (US)
Das Ohr des Architekten: Ein akustischer Streifzug durch die Architektur der Moderne.
mehr

bernhard leitner, klangkünstler (AT)

gespräch


donnerstag, 18. juni 2020
19:30 uhr, treffpunkt beethoven-haus
stadtraum bonn – historische altstadt

DREI HÖRSPAZIERGÄNGE DURCH BONN

Sam Auinger (AT/DE) »Gehörte Stadt Bonn«
Christina Kubisch (DE) »Electrical Walk Bonn«
Akio Suzuki (JP) »oto-date bonn«

nur mit anmeldung unter: info@beethovenstiftung-bonn.de

anschließend:
donnerstag, 18. juni 2020
20:30 uhr

STADTKLANG AKTUELL

feedback-runde: mit den teilnehmern und leitern der hörspaziergänge
Sam Auinger / Christina Kubisch / Akio Suzuki