sonotopia – workshops

workshops eignen sich hervorragend, neue ansätze zu skizzieren, interdisziplinäre brücken zu schlagen und vor allem die grenzen zwischen künstler, denker und macher auf der einen seite und einem ‚passiven‘ publikum auf der anderen seite aufzuweichen. workshops sind ‚suchgeräte‘ zur erprobung neuer arbeits- und vermittlungsmodelle, katalysatoren von ideen und indikatoren für deren relevanz und akzeptanz.
mit den sonotopia workshops bonn soll dieser ansatz auf breiter basis untersucht und illustriert werden. studentengruppen aus architektur und klangkunst von unterschiedlichen (besser: verschiedener) hochschulen werden in bonn recherchieren, projekte entwickeln und vor ort künstlerisch intervenieren. die von uns eingeladenen workshopleiter – international renommierte klangkünstler – stehen mit ihren individuellen künstlerischen aneignungs- und arbeitsmethoden und vermittlungsansätzen exemplarisch für ganz unterschiedliche zugänge zum thema stadt und klang.
die drei sonotopia workshops werden in unterschiedlichen stadtteilen von bonn stattfinden und die ergebnisse über die festivaldauer präsentiert.

workshops are particularly well suited for sketching out new approaches, building interdisciplinary bridges and, most of all, for blurring the boundaries between artists, thinkers and makers on the one side and the “passive” audience on the other. workshops are “detectors” for testing new work and intermediation models; they are catalysts for ideas and indicators of their potential relevance and acceptance.
with the sonotopia workshops bonn, we intend to investigate and illustrate this approach across a broad basis. groups of students of architecture and sound art from diverse institutes of higher education will come together in bonn to conduct research, develop projects and intervene artistically on site. the workshop leaders we’ve invited – internationally renowned sound artists – all stand with their individual artistic appropriation and work methods and communication strategies as prime examples of very different ways of approaching the subject of urban sound art.
the three sonotopia workshops will take place in various parts of bonn and the results will be presented over the duration of the festival.



hearing-building
workshop in bad godesberg
rwth aachen (stephanie brandt, ariane wilson – hörmal labor, architektur und klang)
mit / with raviv ganchrow (nl)

klanginterventionen in beuel
workshop in beuel
hbk saar (andreas oldörp – sound art dept.)
mit / with andreas oldörp + lukas kühne (de)

klang im macke-viertel
workshop in weststadt/nordstadt – fabrik45
alanus hochschule für kunst und gesellschaft alfter (willem-jan beeren – bereich architektur) mit / with sam auinger (at/de)


fotodokumentation sonotopia auf flickr
/ photo documentation sonotopia on flickr

klang_im_macke_viertel
»klang im macke-viertel«


klanginterventionen_in_beuel
»klanginterventionen in beul«


hearing_building
»hearing building«







5-foto-carsten-stabenow
(foto: carsten stabenow)
https://vimeo.com/118544532
videodokumentation / video documentation vimeo
2-foto-raviv-ganchrow
(foto: raviv ganchrow)
3-foto-ariane-wilson
(foto: ariane wilson)
4-foto-raviv-ganchrow
(foto: raviv ganchrow)
1-foto-ariane-wilson
(foto: ariane wilson)