mit der berufung zum stadtklangkünstler bonn war ein halbjähriger künstlerischer forschungsaufenthalt [april bis oktober 2012] von andreas oldörp in der stadt verbunden. in dieser zeit hat er u.a. unterschiedliche architektonische räume und städtische situationen in bonn und deren klangenergetischen potentiale untersucht. gleichzeitig gab er am fachbereich architektur der alanus hochschule für kunst und gesellschaft alfter/ bonn seminare zum thema »vom raum zum ort« und bereitete in einem sommerworkshop das sonotopia-projekt 2012 mit architekturstudenten vor. zu pfingsten 2012 stellte sich der neue stadtklangkünstler erstmals mit einem vortrag und gespräch sowie einer raumbezogenen klangsetzung im kunstverein der bonner öffentlichkeit vor. danach folgte eine große klangintervention im aussenbereich im kunstmuseum bonn.
ab anfang dezember 2012 wird ein jahr lang eine neue klanginstallation von andreas oldörp im öffentlichen raum von bad godesberg zu erleben sein.

being appointed city sound artist bonn involved a six-month artistic research residency [april to october 2012] for andreas oldörp. during this period he explored different architectonic spaces and urban settings in bonn and their sound energetic potential. at the same time, he held seminars on the topic of »from space to place« at the alanus university of arts and society, faculty of architecture, as well as he prepared the 2012 sonotopia project with architecture students in a summer workshop.
whitsun 2012 the new city sound artist introduced himself to the bonn public with a lecture and talk at the kunstverein, where he also positioned a sound installation in relation to the exhibition space. further one big sound intervention in the yard of the kunstmuseum bonn followed.
andreas oldörp’s new sound installation can be experienced in a public space in bonn, bad godesberg, for one year starting at the beginning of december 2012..